Entdecke mehr...

Eure Hochzeitsfotografin aus Trier

Hallo, ich bin Sylvana, 31 Jahre jung und bin Hochzeits- und Portraitfotografin. Naja, eigentlich bin ich Juristin, die mit ihrer Kreativität ein bisschen aus der Reihe tanzt. Seit einem winterlichen Auslandsaufenthalt auf einer kleinen kanadischen Insel im Jahr 2006 ist die Kamera nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken. Diese begleitet mich nicht nur auf Hochzeiten, die ich seit 2013 fotografiere, sondern auch bei meinen privaten Touren in den Bergen oder beim Klettern. Fotos davon findet ihr in der Rubrik Abenteuer.
Ich mag freie Trauungen, die mit viel Liebe geplant wurden, aber auch klassische Hochzeiten in athmosphärischen Kirchen. Mein Stil ist zeitlos und keinem Trend unterworfen. Ich mag es unkompliziert und liebe es, mit der Hochzeitsreportage eure Liebesgeschichte bildlich zu erzählen. Ungestellt und echt.

Erste Worte

Auch wenn ich schon viele fotografiert habe, bin ich jedoch stets vor jeder Hochzeit nervös und genau daher ist Eure Hochzeit für mich genauso besonders wie für Euch.
Ich sehe mich nicht nur als Dienstleister an diesem Tag, sondern als Eure Vertraute für diese wundervolle Zeit, angefangen mit dem ersten Kontakt bis über die Hochzeit hinaus. Ein freundschaftliches Verhältnis ist mir sehr wichtig. Ihr sollt Euch mit mir wohlfühlen, denn nur dann entstehen authentische Hochzeitsfotos, die Emotionen und Geschichten zeigen.
Daher gibt es bei mir immer ein persönliches Vorgespräch oder, sollte dies nicht möglich sein, zumindest ein Skype- Telefonat. Vorab helfe ich Euch auch gerne mit meinen Erfahrungen.

Mein Ziel ist es, nicht einfach Fotos zu machen, sondern Euren Tag als den Besondere festzuhalten, der er für Euch ist.

Wie läuft der Kontakt ab?

Nachdem Ihr mich kontaktiert habt und ich an Eurem Hochzeitstag noch verfügbar bin, vereinbaren wir ein unverbindliches und kostenloses Kennenlerngespräch. Dieses findet i.d.R. in Trier statt (oder per Skype). Bei diesem besprechen wir Eure Wünsche und Vorstellungen und wie wir diese bestmöglich umsetzen. Des Weiteren sprechen wir über den Ablauf und ich gebe Euch Tipps und gerne auch Kontakte zu weiteren Dienstleistern, die für eine Hochzeit benötigt werden und mit welchen ich bisher gute Erfahrungen gemacht habe. Außerdem lernen wir uns einfach kennen, um zu schauen, ob die Chemie stimmt. Denn nur so gibt es ungestellte und echte emotionale Bilder.
Natürlich gibt es auch einen Vertrag, der das Besprochene für beide Seiten noch einmal schriftlich festhält und den Ihr mir zukommen lasst, wenn Ihr mich denn dann als Eure Hochzeitsfotografin haben wollt.

Eine Woche vor der Hochzeit schreiben bzw. telefonieren wir erneut, um sicherzugehen, dass sich nichts geändert hat.

Was genau ist eine Hochzeitsreportage?

Eine Hochzeitsreportage bedeutet das echte und ungestellte Festhalten aller Momente und Emotionen während Eurer Hochzeit auf Fotos.
Außer bei Gruppenfotos und dem Brautpaarshooting greife ich nicht ins Geschehen ein, sondern halte Euren großen Tag für Euch fest. Dabei versuche ich, jedes Detail einzufangen, sodass Ihr beim späteren Betrachten diesen wundervollen Tag immer wieder durchleben könnt.

Wofür ist das Brautpaarshooting am Hochzeitstag?

Das Brautpaarshooting ist fester Bestandteil meiner Hochzeitsreportagen.
Die Fotos vom Brautpaarshooting sind diejenigen, die später am meisten angeschaut und auch an die Wand gehangen werden.
In der Stunde habt ihr Zeit für Euch und Ihr könnt in Ruhe Eure neue Erfahrung als Mann und Frau machen. Das gibt mir die Gelegenheit einzigartige intime und emotionale Fotos fernab vom Trubel der Hochzeitsgesellschaft zu machen.

Bekommen wir alle Fotos und wie lange dauert das?

Ja, Ihr bekommt alle verwertbaren Fotos in meinem Stil bearbeitet.
Die Fotos stelle ich euch über eine passwortgeschützte Online-Galerie zum Download für Euch zur Verfügung. In der Regel dauert die Bearbeitung maximal 6 Wochen. Oft geht es schneller. Es kommt immer ein wenig darauf an, wie viele Hochzeiten in dem Monat anstehen.

Was passiert, wenn es am Hochzeitstag regnen sollte?

Im Idealfall habt Ihr mich für den ganzen Tag gebucht. Dann werden wir definitiv auch eine Trockenperiode finden, in welcher wir das Brautpaarshooting machen können.
Sollte schon vorher schlechtes Wetter angekündigt werden, werden wir uns im Voraus eine überdachte Notfall-Location raussuchen. Regen kann aber auch bedeuten, dass man wundervolle und einzigartige Fotos kreieren kann.
Sollte es wirklich gar nicht möglich sein und es aus Eimern gießen, gibt es einen starken Rabatt auf ein Afterwedding-Shooting.

Was passiert, wenn ich plötzlich krank werde?

Worst Case: Mir ist es nicht möglich zu erscheinen

Dieser Fall ist noch nie eingetreten. Auch todkrank werde ich Euren großen Tag um nichts in der Welt verpassen wollen. Sollte es doch auf keinen Fall klappen, dass ich erscheine, habe ich ein gutes Netzwerk an talentierten Fotografen-Kollegen, denen ich das Anliegen sofort schildern werde.
CLOSE MENU